unesco-necologix-auszeichung

AUSZEICHNUNG:

Die UNESCO hat die ökologischen, ökonomischen und sozialen Aspekte des Hotelprojekts der necologix GmbH für die Entwicklung im Sagarmatha-Mount Everest Nationalpark ausgezeichnet als “offizielles Dekadeprojekt 2012-2013 für Bildung von nachhaltiger Entwicklung“.

UNESCO DEKADEPROJEKT:

Projektnummer 2143

Ziel des Projekts ist es, das “höchste Öko-Hotel der Welt” als ein nachhaltiges Vorbildprojekt in der Everest-Region zu entwickeln. Dabei sollen ökologische Bauweisen, faire Arbeitsbedingungen und Schulungen der Bevölkerung die Grundlage bilden. Erreicht werden soll ein Bewusstsein für nachhaltigen Tourismus.
Das Projekt fokussiert hauptsächlich auf die Region Nepal und verfolgt einen umfassenden Ansatz. Vor Ort sollen sowohl die Mitarbeiter geschult, als auch die entsprechenden Materialien entwickelt werden. Die Bevölkerung und die Touristen sollen über Infomaterial und Vorstellung des Projekts auf die Auswirkungen des Tourismus aufmerksam gemacht werden. Vor Ort soll auch in den Schulen ein Verständnis für Nachhaltigkeit geschaffen werden. Dazu soll im Vorfeld des Projekts eine Schule mit den erwähnten Materialien und unter Berücksichtigung von Energieeinsparung, Müllvermeidung und -entsorgung und unter fairen Arbeitsbedingungen saniert werden. Das Projekt nimmt dabei Rücksicht auf die Kultur der Sherpas, sowohl architektonisch als auch in der Wahl der Materialien.
In Deutschland liegt das Hauptaugenmerk auf der Vorstellung des Projekts auf Messen, in Schulen und Hochschulen sowie in Fachzeitschriften (DETAIL Research-Projekt), um ein Bewusstsein für die Notwendigkeit eines Tourismus zu schaffen, der auf kulturelle, ökologische, soziale und ökonomische Belange der einheimischen Bevölkerung Rücksicht nimmt. Kooperationen mit Schulen und einer Partnerschaftsschule in Nepal ist geplant.

Presse-Download:
Hotelbau Öko-Hotel Am Everest