18_03_21-perspektive_1a_k
<

Städtebaulicher Vorentwurf Aichach

Das Gelände zwischen Paar und Griesbach erinnert nicht nur in seiner Grundstücksform an den afrikanischen Kontinent, sondern soll auch im Sinne der Stiftung der sozialen und ökologischen Verantwortung entsprechend beplant werden. Der Bezug zu Afrika bezieht sich auf den Gedanken der Eleonore-Beck-Stiftung in Verbindung zur Zoologischen  Gesellschaft Fankfurt von Herrn Prof. Bernhard Grzimek.

Der Ort wird geprägt durch eine große alleinstehende Esche, die zum zentralen Orientierungspunkt für das Wohnen im Grünen wird. Ähnlich der Form eines „Daisy‘s“ von Dorfhäusern um einen Baum in der Serengeti gruppieren sich die Gebäude entlang des Grundstücksverlaufs. Die Nordhälfte des Planungsgebietes grenzt an das große Bauvolumens eines Supermarktes und stellt diesem bewusst eine viergeschossige Wohnbebauung gegenüber, die auf Erdgeschossebene zur stark befahrenen Straße hin verbunden ist und auf den Dachterrassen mit Schallschutzelementen das gesamte Wohngebiet vor Schall schützt. Die Bebauung der Südhälfte schreibt die Volumina der vorhandenen Nachbarbebauung in der eigenen Formensprache als Doppelhäuser fort.

Das Leben im Grünen zeichnet die Qualität im Eleonore Beck Park aus, da der Autoverkehr komplett aus dem Wohngebiet verbannt ist und die befestigten Fußwege nur im Ausnahmefall von Anlieferung oder Feuerwehreinsatz befahren werden. Eine unterirdische Tiefgarage verbindet alle Gebäude mit den Untergeschossen und erlaubt über zwei Ausfahrten eine Entflechtung der Verkehrssituation. Für Besucher sind oberirdische Parkbuchten vorgesehen. Stiftungsrelevante Nutzungen können im Eckgebäude an der Einfahrt zur Allee von der Franz-Beckstraße sowie eine KITA oder Gemeinschaftsräume in einem zentralen eingeschossigen Gebäude inmitten der Parkfläche für angeboten werden.

Der zurzeit unterirdisch laufende Griesbach wird freigelegt und das Wasser als Lebensader und Energiequelle für die Beckschen Mühlen soll in einer Schleife um einen symbolischen Mühlstein inmitten des Eleonore Beck Rondells laufen. Für eine ökologische Bauweise werden möglichst Klima-neutrale Werkstoffe, wie Holz bei der Fassade verwendet, oder Lehm im Innenraum, welches für gutes Wohnklima über Wandheizung sorgt.

Jahr: 2018
Planungsumfang: Vorentwurf
Status: nicht realisiert