unesco-necologix-hotelprojekt-13
<

Hotel, Nepal

Ziel des Projekts: Das „höchstgelegene Öko-Hotel der Welt“ als Vorbildprojekt in der Everest-Region zu entwickeln.

Ausgezeichnet von der als UNESCO Dekadeprojekt 2012-2013 für Bildung von nachhaltiger Entwicklung.

Im Sinne des sanften und nachhaltigen Tourismus (eng.: Geotourism) soll das Projekt lokale Materialien mit nachhaltiger Bauweise und energietechnischen Lösungen kombinieren.

Der stark anwachsende Tourismus im Everest-gebiet bringt jährlich 25.000-30.000 Besucher in die Region. Das Siebenfache der einheimischen Bevölkerung. Die dortige Bauweise kann aber den Anforderungen nicht mehr gerecht werden und steht großen Problemen der Bauphysik, Energieversorgung, Abwasser- und Müllentsorgung gegenüber.

Ziel des Projekts ist es neben alternativer Energieversorgung Baustoffe aus einheimischen Materialien zu entwickeln, die in Nepal hergestellt und vor Ort eingebaut werden können.

Jahr: 2010
Status: in Bearbeitung
Planungsumfang: Entwurf und Projektentwicklung
Zusammenarbeit mit Ehret & Klein und Fraunhofer-Institut für Bauphysik