401_3
<

EXPO`02 – Mobil

Einer Raupe sieht man nicht an, wie schön der Schmetterling wird, der aus ihr entsteht. Beim roten “Expo.02 mobile” ist das anders. Bis zur Eröffnung der Expo.02 bot der raupenförmige Infopavillon den Besuchern einen Vorgeschmack auf die Expo.02. Am Eingang des 20 Meter langen Pavillons erhalten die Besucher eine kleine ovale Leinwand, sie ist der Schlüssel zu erstaunlichen Seherlebnissen. Sobald ein Besucher damit mit kleinem Abstand über eines der fünf Modelle fährt, erscheinen – wie von Zauberhand – auf der Leinwand Bilder und Texte zu Ausstellungen der Expo.02. Jedes Modell repräsentiert dabei eine Arteplage: Biel, Murten, Neuchâtel, Yverdon-les-Bains und die Arteplage Mobile du Jura. Die Besucher wurden in ein wahres Klang-, Farb- und Lichtbad eingehüllt.

Das “Expo.02 mobile” war bis zur Eröffnung der Landesausstellung in rund 20 Orten in der Schweiz, Frankreich und Deutschland und hatte ca. 80.000 Besucher.

Jahr: 2001
Status: realisiert
Planungsumfang: Entwurf und Ausführung

Presse-Download:
Beaux Arts magazine -  “le cocon rouge” (französisch) | Bauwelt -”Expo.02 mobile“ | wallpaper * magazines  – “take to art” | Baumeister B11 – “Nachrichten : Stand der Dinge Expo.02″ | amc – “CONCOURS : Pavillon itinerant Expo.02″ (französisch) | Hochparterre – „Das Expo.02-Mobil“ | DETAIL- “Expo.02 in der Schweiz”

Expo.02-mobile, Das Buch als PDF Download