504_1
<

Um- und Anbau der Villa “Seeburg”, Zug

Um- und Anbau und teilweiser Rückbau. Erweiterung mit Neuorganisation der denkmalgeschützten “Villa-Seeburg” in Zug in der Schweiz.
Die ca. 1825 auf einem Seespitz bei Zug erbaute “Villa Seeburg” wurde 1918 vom Unternehmer Karl Heinrich Gyr umgebaut und stark erweitert. 1990 übernahm die jüngste Tochter die Wiederbelebung ihres Elternhauses.

Gestalterische Herausforderung:
Erhalt der Parterreräume im alten Hauskern für Treffen der Großfamilie und Schaffung von vier großzügigen Wohnungen in den Obergeschossen (wo möglich mit Erhalt der historischen Bausubstanz). Einfühlsamer Ersatz maroder Anbauten durch neugestaltete und proportionierte Bereiche (Küchentrakt mit Appartement, Terrassenvorbauten). Planung und Erneuerung der kompletten Haustechnik unter Einsatz modernster umweltfreundlicher Technik (z.B. Seewasserpumpe).

Datum: 1992
Status: realisiert
Planungsumfang: LPH 1-5 und künstlerische Oberleitung
Bauausführung in Zusammenarbeit mit einem ortsansässigen Architekturbüro